Organizer 
         Wir         
   Unterricht   
    Projekte    
Ganztagsangebote
Veranstaltungen
  Gremien  
Kooperationen
   
       
     
     
       

 

 

 
 
 
  „2. Chance“ - Kompetenztraining

„Schlau werden. Fit sein. Alle zusammen.“ So lautet das Motto des RechnitzCampus Laage. Und um diesem Wahlspruch gerecht zu werden, erhalten sechs Schüler unserer Schule im Projekt „Schulverweigerung – Die 2. Chance“ die Möglichkeit, entstandene Wissenslücken zu schließen und das Selbstwertgefühl zu stabilisieren.

Das CJD Teterow mit der Ansprechpartnerin Berit Schaepe betreut das Projekt. Jeder unserer Schüler hat einen Lehrer an seiner Seite. In intensiver Zusammenarbeit werden Lernziele festgelegt und erreicht. Darüber hinaus ist der Lehrer auch eine Anlaufstelle, wenn anderswo der Schuh drückt.

Lehrer und Schüler arbeiten gemeinsam auf einen erfolgreichen Schulabschluss hin. Am 6.und 7. Januar 2010 unterzogen sich die Schüler, die ihre Vollzeitschulpflicht am Ende des laufenden Schuljahres erreichen, einer Kompetenzfeststellung. Frau Schaepe und Frau Sosna führten verschiedene Tests in Mathematik, Deutsch und Allgemeinwissen durch. In unserem Werkraum mussten die Schüler ihr handwerkliches Können unter Beweis stellen. Am Ende werden alle Leistungen bewertet und analysiert. Der Schüler erfährt, wo seine Stärken liegen und wo weiter gearbeitet werden muss, um einen Ausbildungsberuf zu bekommen.

G. Möller (Sozialpädagogin)

   
 
   
     
   
   
 
   
Gefahren im Netz

Im Rahmen des Vorhabens, unsere Schüler bezüglich der Gefahren und Risiken im Umgang mit Medien, insbesondere dem Internet, zu sensibilisieren und ihr diesbezügliches Verhalten positiv zu beeinflussen, gab es im Oktober und November an der Schule verschiedene Veranstaltungen.
Den Auftakt bildete der Vortrag „Recht und Unrecht im Internet – Kinder als Täter und Opfer“ von Frau Gesa Stückmann (Rechtsanwältin aus Rostock) vor Eltern und Lehrern. Frau Stückmann hielt zu dieser Thematik in allen Klassen 90minütige Vortrags- und Diskussionsrunden.
Im Sinne der Nachhaltigkeit dieses Projektes ist es, wenn auch die Eltern über die entsprechenden Informationen verfügen, um auf Fragen Ihres Kindes eingehen zu können und um damit eine weitere Möglichkeit der Einflussnahme zu haben. Schulleitung, Lehrerkollegium und Sozialpädagogen stehen Eltern und Kindern jederzeit vertrauensvoll zur Seite, um diesbezügliche Probleme zu klären.
Der geplante Abschlussvortrag von Herrn Professor Rosenstock (Medienpädagogik, Uni Greifswald) zum Thema Medien (Handy – ein Teil der Persönlichkeit, Medien und Sucht, Medien und Gewalt) fiel leider aus.

 

Zu einer Nachholveranstaltung laden wir Sie herzlich ein. Den neuen Termin entnehmen Sie bitte unserer Homepage bzw. unserer Seite im Laager Stadtanzeiger.

S. Behrsing

   
    Kontakt | Impressum